Robins R22 – Koax Hubschrauber von ESky
Zu 99% mit Lama V4 identisch.

Sehr leicht zu fliegend, super ruhig in Schweben, recht agil in Flug.

 Meine Modifikationen: 

  1. Phase II CFK verstärkte Rotorblätter (7 Gramm Mehrgewicht, dafür „unkaputtbar“)
    4 x Standard 13 Gramm
    4 x Phase II CFK 21 Gramm
  2. Äußere Welle aus Kohlenfaserrohr (leichter und verbiegt sich nicht mehr)
  3. Xtreme Motoren mit wechselbaren Kohlen
  4. Unterer Rotorkopf aus Alu (Original ESky)
  5. Taumelscheibe aus Alu (Original ESky)
  6. Innere Wellenkopf aus Alu (Original ESky)
  7. CFK Rumpf - (Original ESky - sehr stabil) - 34 Gramm (Original 16 Gramm)
  8. Kabinenhaube aus 1 Liter PET Flasche ausgeschnitten (Original ist sehr schnell zersplittert)
  9. 4in1 Gehäuse entfernt (weniger Gewicht und bessere Kühlung)
  10. AKKU Halter demontiert (Akku wird mit zwei Gummis befestigt – so kann ich diverse Akkus, die breiter/ schmaler/ dicker/dünner sind verwenden
  11. Servokabel gegen Lackkabel ausgetauscht, und direkt angelötet (weniger Gewicht)
  12. Längere Servohebel (dadurch viel agiler)
  13. Kanal Nr. 5  an der 4in1 für LED Beleuchtung angelötet
  14. LED Beleuchtung (Rot/Grün und Landescheinwerfer)
  15. LED LIPO Warnung (9 Volt)
  16. Ich fliege nur 3S Lipos – 3S Tanic 850 (10C / 60 Gramm), 3S ESky 800 (10C / 65 Gramm - aus originalem Akku), 3S RC-Wow 500 (Hardcore!!!  – 25C und 45 Gramm Gewicht)
  17. Abflug Gewicht Original mit 2S Akku – 230 Gramm
    Abflug Gewicht inkl. allen Modifikationen und 3S 850 Tanic Akku inkl. 3S 850 Akku – 250 Gramm (mit 3S 500 RC-WOW 235 Gramm d. h. fast Original Gewicht)
  18. Flugzeit mit 3S850 ca. 8-10 Minuten, mit 3S500 ca. 5-6 Minuten
  19. Strom mit 3S 850 Lipos ca. 8-9 A, mit Original 2S 800 Lipos ca. 4-5 A
  20. Sender Robbe/Futaba FX-18

Umbau die (letzten 4 Fotos), CX2 Kabine, Eigenbau Heckausleger (Holz / CFK)

Link zu PDF Datei mit Mode Änderung Anleitung